Sweet Dreams…

*werbung

In der Regel leide ich nicht unter Schlafproblemen, finde aber ab und an, dass meine Schlafqualität eine bessere sein könnte. Das trifft ganz besonders in stressigen Zeiten zu oder gerne auch auf/nach Reisen. Dann greife ich gerne auf Orthomol Nemuri zurück. Wir verstehen uns hier bitte richtig, diese Nahrungsergänzung ist KEIN Schlafmittel, sondern eine Ergänzung zur eigentlichen Ernährung, welche helfen soll, einen gesunden Schlaf zu unterstützen. Soweit die Theorie…

Immer dieser Stress…

… da kann er noch so positiv sein, oder empfunden werden, trotzdem ist er nicht wirklich zuträglich für einen gesunden Schlaf. Ich persönlich habe die besten Ideen in den unmöglichsten Situationen, frei nach der Devise: überall, nur nicht am Schreibtisch. Die Inspiration findet ihren Weg. Das ist per se nicht schlimm,

doch am Abend und nachts bevorzuge ich auch mal eine Auszeit vom Gedankenkarussell. Das gelingt mir meist gut, denn dank Yoga und – meiner neuen Leidenschaft – Golf, bin ich absolut in der Lage, abzuschalten und den Gedanken Einhalt zu gebieten. Meistens, fast immer, aber eben nicht in Gänze. Hallo, ich bin ja keine Maschine!

Auf Reisen

… bin ich sehr gerne, auch wenn es zu Hause doch am schönsten ist. Ich lerne gerne andere Städte oder andere Länder kennen und tauche gerne ein in andere Kulturen; ich finde das sehr inspirierend. Nicht umsonst heißt es so schön “Reisen bildet”. Ich stimme dem zu 100% zu. Ich bin jedoch weder der Jetlag-Manage-Profi, noch schlafe ich (mindestens) die erste Nacht in fremden Betten sonderlich gut. Ich bin da etwas sensibel, eine Mimose, eine Pienzbacke. Da kann das Hotel noch so toll sein, ich brauche einen Moment, um mit einem Haus (oder Bett) “warm zu werden”.
Immer schön mit der Ruhe …

Bezüglich des Jetlag ist es so, am Reiseziel blende ich es aus und durch neue Eindrücke usw. bin ich hier schon ganz gut abgelenkt, aber erholsamer Schlaf ist keine Selbstverständlichkeit. Ähnlich verhält es sich bei der Rückkehr. Wieder zu Hause angekommen, bin ich zwar wieder schnell im Alltag drin, aber die Schlafqualität ist die ersten Tage ausbaufähig und das ist sehr nett formuliert.

“First World Problems” könnte man lapidar meinen. Doch wir alle wissen, dass ein guter Schlaf überaus wichtig für unser Allgemeinbefinden und unsere Gesundheit ist. Schlafentzug ist leider auch ein bekanntes Mittel zur Folter und dies eben nicht ohne Grund.

Ich persönlich bin im unausgeschlafenen Zustand gerne mal unleidlich, neige zu Kopfschmerzen und Verspannungen sowieso. Und das sind ja nur die Dinge, die ich direkt merke. Wer weiß, was da noch so in meinem Körper passiert… Es gibt da dieses exzellente und sehr informative Buch von Matthew Walker “Why we sleep”.
Die Erfahrung was dauerhaft unzureichender Schlaf anrichten kann, habe ich zum Glück nicht machen müssen. Ok, als die Kinder gerade mal auf die Welt gekommen sind schon, aber da tickt man als frisch gewordene Eltern ja sowieso anders. Also, was hat es denn nun genau mit dem Granulat in den blauen Sachets von Orthomol Nemuri auf sich ?

Orthomol Nemuri enthält eine Kombination aus Nährstoffen und Pflanzenextrakten zur Unterstützung des Schlafs. Es beinhaltet u.a. Melissen- und Hopfenextrakt, Glycin und Tryptopahn, sowie Melatonin das zur Verkürzung der Einschlafzeit beiträgt. Zusätzlich sind Vitamin B6, Niacin und Magnesium mit dabei. Melatonin wird in der Zirbeldrüse – einem Teil des Zwischengehirns – aus Serotorin produziert. Es steuert – Achtung jetzt kommt’s – unseren Schlaf-Wach-Rhytmus.

Die Verzehrempfehlung gem. Packungsbeilage schlägt vor, den Inhalt eines Beutels mit ca. 100 ml heißem – nicht mehr kochendem – Wasser ca. 30-60 Minuten vor dem Schlafengehen zu genießen.

Ich war sehr gespannt auf meine Erfahrungen mit Orthomol Nemuri Ich kenne schon das eine oder andere Produkt von Orthomol und bin immer sehr zufrieden gewesen: Orthomol Immun z. B. ist hier immer im Haus, um in der Erkältungszeit das Immunsystem zu unterstützen.

Zurück zu Orthomol Nemuri: Der Geschmack ist leicht fruchtig-zitronig, sehr angenehm. Das Produkt ist übrigens laktose- und glutenfrei – nicht unwichtig in den heutigen Zeiten.
Ich trinke am Abend gerne einen leckeren Tee – das ist für mich ein Ritual und da ist Orthomol Nemuri jetzt der krönende Abschluss des Tages.
Rituale können übrigens zusätzlich sehr hilfreich sein, wenn es um das Thema Schlaf geht. Hier mal ein paar wertvolle Tipps, die mir sehr helfen:

  • Kein schweres Abendessen und ebenfalls keine großen Mengen an Alkohol zu sich nehmen Versteht sich von selbst, denn wenn der Magen/Darm-Trakt noch einiges zu erledigen hat, kommt auch der Körper nicht richtig zur Ruhe. Übrigens, auch Pistazien und Cranberrys enthalten Melatonin.
  • Koffeinhaltige Getränke, wie z.B. Kaffee schwarzer Tee nur bis zu einer bestimmten Uhrzeit. Wenn ich z.B. Kaffee nach 17 Uhr trinke, bin ich seeehr lange wach, danach gibt’s für mich nur noch die koffeinfreie Variante.
  • Unterwegs habe ich z.B. immer einen heimeligen Wohlfühlduft mit und versprühe diesen im Hotelzimmer bzw. auf ein kleines Duftkissen.
  • Ein paar Seiten zu Lesen beruhigen mich ebenfalls ungemein.
  • Ich persönlich habe es zum Schlafen gerne dunkel, sehr dunkel.
  • Die für einen selbst richtige Matratze, sowie Decke und Kissen sind Grundvoraussetzungen.
  • Und letztendlich keinesfalls stressen lassen, wenn mal eine Nacht nicht so dolle war. Viele Faktoren können uns beeinflussen: der Mond, die Hormone usw.

Ich habe Orthomol Nemuri in verschiedensten Situationen getestet und meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Ich habe das Gefühl, leichter und ruhiger einschlafen zu können und bei meinem – manchmal zu kurzen – Schlaf, wache ich am Morgen erholt und voller Tatendrang auf. Das Produkt hat mich dadurch absolut überzeugt und wird fortan hier im Hause sein – für bestimmte Situationen,
Demnächst geht es z. B. wieder auf Reisen, mit Zeitverschiebung. Da wird Orthomol Nemuri auf jeden Fall im Gepäck sein.

Übrigens hier könnt ihr testen, welcher Schlaftyp ihr seid. Ich bin weder Lerche noch Eule, sondern der Normaltyp, also eher tagaktiv, meistens zumindest …
Dank dieser Neuentdeckung habe ich jetzt gut lachen.

Ich habe ein weiteres interessantes Produkt aus dem Hause Orthomol kennenlernen dürfen und hoffe euch ein bisschen neugierig gemacht zu haben. Wie sieht’s mit eurem Schlaf aus? Ich freue mich über eure Kommentare.
Ich danke Orthomol für diese schöne Zusammenarbeit und für die neuen und hilfreichen Erkenntnisse in Sachen Schlaaaafffpphhhhhh.

Teilen oder Liken mit:

6 Kommentare

  1. Liebe Simone,
    Ich habe mich sofort in deiner Beschreibung wiedererkannt. Der Jet-Lag und das Schlafen in fremden Betten. Ich bewundere die Menschen, die immer und überall schlafen können.
    Ich habe von meiner Ärztin eine Probe von Orthomol Nemuri bekommen aber bisher noch nicht ausprobiert.
    Das werde ich heute Abend aber nachholen.
    Jetzt heißt es aber erstmal wachwerden. Einen schönen Sonntag für Dich.

    1. Liebe Claudia,
      vielen lieben Dank für Dein Feedback. Da sind wir zwei wohl ähnlich gestrickt 😉
      Ich bin gespannt, wie Du Orthomol Nemuri findest und wünsche Dir jetzt aber erstmal einen schönen Sonntag.
      Liebe Grüsse
      Simone

  2. Liebe Simone,
    danke für deinen ausführlichen Bericht über Schlafstörungen, der mich in der Tat absolut betrifft.Ich bin stressbedingt kein guter Schläfer, laut Test der Morgentyp.Ich schwöre in der Erkältungszeit auf Orthomol Immun und werde deshalb Nemuri auf jeden Fall testen.
    Liebe Grüße Iris

    1. Liebe Iris,
      vielen Dank für Dein Feedback. Es freut mich, wenn ich Dir einen Tipp geben konnte und bin gespannt, was das Du zu Orthomol Nemuri sagst. Jetzt wünsche ich Dir erstmal einen schönen Sonntag.
      Ganz liebe Grüsse
      Simone

  3. Liebe Simone,
    da es um meinen Schlaf zurzeit auch häufiger mal nicht so gut bestellt ist, danke ich Dir für den Tipp! Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren…
    Liebe Grüße
    Susanne

    1. Liebe Susanne,
      vielen Dank für Deinen Kommentar. Probiere es unbedingt aus und sag’ mir gerne Bescheid, wie Du das Produkt findest – ich bin gespannt.
      Liebe Grüsse
      Simone

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.