Mellow Yellow…

*werbung

Mode ist in den jetzigen Zeiten nicht das wichtigste Thema. So viel ist klar, aber Mode begleitet uns immer, ob wir wollen oder nicht. Die verschiedenen Epochen spiegeln sich auch in der Mode wieder. Schwarz geht immer. Ich habe es heute auf eine andere Farbe abgesehen. Habt ihr vielleicht schon eine Idee ?
Nur zur Info: Alle Fotos, die zu sehen sind, wurden zu einer Zeit aufgenommen, in der wir an noch nicht mal an eine Ausgangsbeschränkung gedacht haben …

Ich persönlich bin Modemädchen und Fashion & Trends gehören zu meinem Job. Unabhängig davon verschafft Mode mir und vielen anderen auch einfach ein bisschen Normalität in diesen Zeiten

und bringt unter Umständen auch ein bisschen Farbe in unser Leben. Und genau darum geht‘s hier und heute bei mir in Zusammenarbeit mit PETER HAHN.

Im Speziellen konzentriere ich mich heute auf die Farbe Gelb. Viele finden diese Farbe cool, trauen sich aber nicht so richtig ‘ran. Vielleicht kann ich da ein bisschen Abhilfe schaffen und motiviere die ein oder andere von euch, mal etwas Gelb in den eigenen Kleiderschrank zu lassen.

Zum Eingrooven gibt’s erst einmal ein paar Facts über Gelb: Gelb wird häufig verwendet um Gold darzustellen. Goldgelb symbolisiert im allgemeinen die Ewigkeit, steht für Frische, Fröhlichkeit, Lebensfreude, Liberalismus & Ausgeglichenheit. Gelb kann aber – wie jede Farbe auch – negativ besetzt sein: Neid, Hass und Eifersucht wären da die prägnantesten Eigenschaften.

In China durfte nur der Kaiser gelb tragen und in Thailand ist es die Farbe des Königshauses. Gelb ist hierzulande auch als politische Farbe gesetzt und im Sport Gelb ebenfalls nicht wegzudenken. Doch keine Sorge, ich habe keine gelbe Karte für euch und ein gelbes Trikot werden wir vermutlich so schnell nicht zu sehen bekommen.

Ich trage Gelb sehr gerne, am liebsten ein schönes Sonnengelb. Gelb steht – trotz aller Vorbehalte – einfach jedem. Es muss lediglich das “Richtige” sein. Wichtig ist, dass der Gelbton zu Farb- und Hauttyp passt. Hier empfiehlt es sich drauf zu achten, ob man eher einen kühlen (eher rötlicher Unterton der Haut) oder doch eher einen warmen (mit einem goldenen/oliven Unterton) Hautton hat.

Gelb ist vielseitig einsetzbar und lässt sich prima mit anderen Farben kombinieren. Komplemetär passt Violett und Blau sehr gut dazu. Aber tasten wir uns doch mal langsam ran, mit der Kombination zweier Stücke…

Aktuell ist die Farbe Camel ja wieder sehr angesagt; Sie ist schlichtweg ein Klassiker. Momentan werden ihr gerne schöne kräftige Farben an die Seite gestellt, also z.B. Orange, Pink … und eben auch Gelb. Ich finde diese beide Farmen harmonieren wunderbar miteinander. Camel bekommt dadurch eine tolle Frische, während das Gelb fröhlich vor sich hin strahlt.

Der farblich perfekt passende Mantel ergänzt das Outfit fantastisch an kühleren Tagen. Er greift beide Farben auf und bringt mit seinem Karo einen neuen Akzent in das Outfit – dadurch wirk der Look spannend & souverän und keinesfalls aufgesetzt.

Ich bin Streifen-Fan. Da war natürlich klar, dass ich die Longbluse mit den Blockstreifen ausprobieren musste. Diese kann man im Sommer übrigens prima solo tragen. Lang genug ist sie und sie hat sogar Taschen. Aktuell ist das aber definitiv zu frisch, daher habe ich sie mit der Hose kombiniert und – schwups – wird mit den Sneakern und dem Shoppen ein sportlicher Look draus. Next one please…

Zu der Bluse habe ich dann einfach auch nochmal den karierten Kurzmantel kombiniert. Mustermix in derselben Farbfamilie geht fast immer. Das Ganze habe ich mit einem knallig blauen Kaschmirschal kombiniert. Das Blau ist ja auch in den Sneakern wiederzufinden.

Und mein persönliches Highlight kommt zum guten Schluss. Der Graffiti-Pullover aus Kaschmir toppt das Ganze und ist einfach ein Knaller-Look. Durch die Ringel in dem Bündchen und am Halsschnitt passe er perfekt zur gestreiften Bluse. Alle Farben spiegeln sich wieder. Trotz mächtig “Wums” ist das Outfit stimmig.

Übrigens: Aus gegebenem Anlass hat PETER HAHN seinen Service erweitert. Ihr könnt zum einem, die bestellten Artikel länger zu Hause testen (jetzt 30 Tage) und diese bei Nichtgefallen kontaktlos & kostenlos zu Hause abholen lassen. Des Weiteren gibt es neben der telefonischen Bestellhotline auch die Möglichkeit, sich modisch beraten zu lassen – unter der Telefonnummer 0800 7 444 555 wird euch fachmännisch oder auch fachfraulich geholfen. Das finde ich eine wirklich tolle Sache!

Ich hoffe, ich konnte euch die Farbe Gelb etwas näher bringen und euch inspirieren. Bestenfalls konnte ich euch ein kleines Strahlen ins Gesicht zaubern.
Welcher Look gefällt euch am besten ? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar – ich bin schon neugierig.

Herzlichen Dank an PETER HAHN, die meine Gelb-Sucht unterstützt haben. Es war mir ein Vergnügen.
Die Meßlatte liegt hoch für den kommenden Monat – laßt euch überraschen …

Teilen oder Liken mit:

6 Kommentare

  1. Liebe Simone,
    wunderschöne und frische Farben die du hier präsentierst, Frühling pur.Ich finde besonders jetzt haben die schönen und vielleicht unwichtigeren Dinge einen höheren Stellenwert.Also stöber ich jetzt mal und werde mir deine Looks nochmal genauer ansehen.
    Liebe Grüße Iris

  2. Hallo Iris,
    zwar Wochen später erst der Kommentar, aber bei der Sonnenfarbe “gelb” mit den tollen Kombi-Ideen möchte ich doch noch ein Lob loslassen. Besonders cool finde ich deinen Look mit dem gelben Pulli und dem Mantel, steht dir ausgezeichnet. Auch der Pulli zum Schluß ist ein Hingucker… Wie du schon schreibst, jeder muss sein “Gelb” finden. Das gestreifte Blusenhemd finde ich spannend, da wir gleich groß sind, wäre ich vielleicht doch mal mutig so etwas zu probieren…
    Ein schönes Wochenende

    1. Liebe Angelika,
      mein Name ist Simone, aber ich fühle mich einfach trotzdem mal angesprochen. Ich danke Dir für Dein tolles Feedback und freue mich, dass Dir der ein oder andere Look so gut gefällt.
      Ich wünsche Dir ebenfalls ein schönes Wochenende.
      Liebe Grüsse
      Simone

  3. Oh, sorry Simone…stimmt, .hatte den Namen von Iris Lingen gelesen :))
    War wohl doch schon ein bisschen spät….
    Liebe Grüße Angelika

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.