Zwischenwischen gefällig ?

#werbung

Als ich Kind war – es ist schon ein bisschen her, ich weiß – hat meine Omi mir immer wieder gesagt “Kind, wasche Dir mal gut die Hände”. Der Satz kam gerne häufig zum Einsatz, wann immer wir von irgendwoher nach Hause kamen, aber auch wenn wir unterwegs waren und zwischendurch diese Bedürfnis bestand. Früher gab es jedoch kein Handgel, mit dem man ohne Einsatz von Wasser die Hände reinigen konnte. Das war damals unvorstellbar, genauso wie mobile Endgeräte, Elektroautos usw. Eines gab es allerdings damals schon, so eine Art Vorstufe; meine Omi hatte immer Erfrischungstücher in ihrer Handtasche, einzeln verpackt mit einem damals typischen Duft. Dieser erhielt zwar keinen Applaus meiner olfaktorischen Wahrnehmung, aber ich hatte keine Wahl.

Heute sieht das Ganze schon etwas anders aus. In den Regalen einschlägiger Drogeriemarktketten findet man mittlerweile das ein oder andere Produkt, das Hände waschen ohne Wasser ermöglicht. Ganz neutral, sowie auch total trendy in bunten Kunststoff eingepackt. Die Düfte variieren von dem medizinischen Geruch einer Arztpraxis bis hin zur einer Apfelstrudel-Cupcake oder auch der Paradise-Flower-Mischung. Diese Fläschchen kann man sich dann in die Tasche stecken (wie einst die Erfrischungstücher neben den Bonbons), was allerdings ein gewisses Risiko mit sich bringt…

Im Ernstfall benötigt man also eher schnell das Reinigungsgel. Wir gehen mal von dem Fall aus, eine Hand ist sauber und die andere hat mal ein Zwischenwischen nötig, also eine Hand wäscht die andere.

In der Regel hält man mit der zu reinigenden Hand umständlich das Gepäckstück und muss nun vorab die Handtasche öffnen (diverse Taschenverschlussmöglichkeiten können hier schon mal die erste Hürde darstellen). Kaum hat man dies bewältigt, geht die Sucherei in der Handtasche los. Gemäss Murphy’s Law ist es so, dass man zu 98%, das was man sucht als letztes findet. So auch hier, nachdem man also alles schon in der – hoffentlich sauberen – Hand hatte vom Autoschlüssel, Lippenstift, Taschentuchpackung, Smartphone usw. findet man das gesuchte Fläschchen mit dem Gel. Die Freude ist von kurzer Dauer, denn man merkt plötzlich der Verschluss des Gels hat sich geöffnet und hat die eine Ecke der Tasche und – natürlich! – die Bonbons durchweicht.

Nähere Erläuterungen erübrigen sich. Über dann Fall von zwei verschmutzten Händen will ich hier gar nicht erst reden.

Da kommt doch die Erfindung von Pericosa wie gerufen: Ein hochwertiges Ledercase in verschiedenen modischen Ausrichtungen beherbergt ein wohl duftendes und sehr wirkungsvolles Handgel. Und der Clou: man kann es sich schick an die Tasche hängen und hat somit das Gel schnell zur Hand. Nun kann der Skeptiker sagen, etwas in der Richtung gibt es auch aus Kunststoff. Richtig, aber ich möchte mir so ein Kunststoff-Ding nicht an meine Designer-Tasche hängen.

Ich gebe zu, ich habe es da gerne etwas schicker und nicht nur praktisch. Und auf den Inhalt kommt es schliesslich auch an, O-Ton Pericosa: “Ein veganes Hygiene-Handgel mit einem besonderen Frische-Charakter und angenehmen Duft. Ätherische Öle aus kontrolliert biologischen Anbau unterstützen ein wohltuendes Hautgefühl. Die antibakterielle Wirkung des Handgels sowie die dermatologisch bestätigte Hautverträglichkeit runden das Produkterlebnis ab.” Es duftet wundervoll nach Bio-Limette, Bergamotte und Minze, einfach frisch und unaufdringlich, sehr angenehm.

Der Taschenanhänger wird aus hochwertigem italienischem Leder in einer deutschen Manufaktur in mehr als 30 Arbeitsschritten gefertigt. Verschiedene Designs stehen zur Auswahl, von dezent bis modisch ist für jeden Geschmack etwas dabei. Der Inhalt ist bei allen gleich und sollte das Gel mal aufgebraucht sein, gibt es Refills zu kaufen. So schnell dürfte das allerdings nicht passieren, da man lediglich 1-2 Tropfen je Handwaschgang benötigt.

Gerade in der nun beginnenden Erkältungszeit ist dieses Carryme-Set (so nennt Pericosa die schöne Kombination aus Taschenanhänger und Handgel) unerlässlich. Ich bin sicherlich kein Desinfektionsfanatiker und finde man muss dem Körper schonmal den Kontakt zu ein paar Viren gönnen um die eigene Abwehr zu stärken. Aber alles in Maßen und manchmal gibt es Hände, die man vielleicht nicht hat schütteln mögen. Das ist aber nur ein Anwendungsbeispiel, denn wer z.B. mit kleinen Kindern oder auch seinem vierbeinigen Freund unterwegs ist, kann dieses Handgel oft gebrauchen.

Ich kenne auch Golfer, die diese Gel mittlerweile zu ihren unabdingbaren Essentials zählen. Ich persönlich habe sogar eins an meiner Yogatasche hängen. Allzeit bereit!

Pericosa klingt fast wie “preciosa” und das heißt übersetzt wertvoll und das ist dieses Carryme-Set für mich: Ein wertvoller Begleiter in jeglicher Hinsicht.

Und last but not least: Vielen lieben Dank an Pericosa für die Möglichkeit das Carryme-Set mit dem tollen Handgel testen zu dürfen. Ein echter Gewinn.

Teilen oder Liken mit:

4 Kommentare

  1. Ich bin ehrlich gesagt tatsächlich immer noch kein Fan es mir an meine Designertasche zu hängen.aber an die Sport- oder Reisetasche kann ich es mir super vorstellen.Eine tolle Idee ist es auf jeden Fall.
    Lieben Gruß Iris

    1. Liebe Iris,
      vielen Dank für Deine Feedback – an der Reisetasche macht es sich aber auch sehr gut und erfüllt gerade da wunderbar seine Zwecke.
      Liebe Grüsse
      Simone

  2. Pericosa ist fantastisch und ich habe es schon von einer Freundin zum Geburtstag geschenkt bekommen. Was soll ich sagen!? Es ist genau so wie Du es schreibst, leider habe ich bei einer Veranstaltung nicht auf meine Tasche geachtet und schwups weg war Pericosa. Aber die Bestellung läuft schon und dieses Mal sind es gleich ein paar mehr, als Weihnachtsgeschenk für Freunde…. Ohne Pericosa und dem tollen Cary Gel darf der Winter noch nicht kommen, denn Pericosa ist der einfachste Weg sich unterwegs oder im Büro die Hände zu säubern und desinfizieren…
    Ganz liebe Grüße
    EvelinWakri

    1. Liebe Evelin,
      es freut mich sehr, dass Du auch so ein grosser Pericosa-Fan bist und Deine Freunde werden sich sicherlich riesig über Deine Geschenke freuen.
      Liebe Grüsse
      Simone

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.